Schlagwort-Archive: Plätzchen

Zimtsterne

image

Mein Bruder liebt Zimtsterne. Er selbst backt zwar geniales Brot, aber keine Plätzchen. Meine Mutter mag keine Zimtsterne backen, weil der Teig so klebrig ist. Was also macht die große Schwester? Genau – sie stellt sich in die Küche und macht Zimtsterne, um Bruderherz zu Weihnachten damit zu überraschen.

Für mich war es das erste Mal, dass ich Zimtsterne gebacken habe. Und ja, der Teig ist klebrig. Wobei ich jetzt keinen Vergleich zum Originalrezept mit Ei habe – vielleicht ist der ja noch schlimmer? Gebacken hab ich nach einem Rezept, das auf einigen Internetseiten zu finden ist (z. B. hier bei chefkoch.de oder hier bei Peta).

Beim ersten Mal habe ich den Teig wie empfohlen auf Alufolie ausgerollt. Das Nudelholz blieb sofort daran kleben, darum habe ich von oben noch ein Blatt Backpapier draufgelegt. Das Ergebnis war so mittelmäßig, weil der Teig sehr an der Alufolie klebt und die dann teilweise auch gerissen ist.

Ich erinnerte mich an die Croissants, die ich letztens gebacken habe, und an den Tipp, die Alsan zwischen zwei Blättern Backpapier auszurollen. Genau so habe ich es auch beim zweiten Durchgang mit dem Zimtsternteig gemacht – und siehe da: Es klappte wunderbar.

Anders als im Originalrezept werden die veganen Zimtsterne erst bei Zimmertemperatur getrocknet und dann im sehr heißen Ofen nur kurz gebacken. Hier bleibt man am besten dabei und beobachtet die Plätzchen, denn sie werden von einem Moment auf den anderen dunkel.

Getestet habe ich natürlich schon 🙂 und ich finde sie sehr lecker. Jetzt hoffe ich, dass mein Bruder das nächste Woche genauso sieht.