Cassistörtchen mit Zitronencreme

Schon im letzten Jahr habe ich den Back-A-Thon auf Baking the law mitverfolgt und die tollen Rezepte einschließlich der schönen Fotos bewundert. Damals hatte ich ja noch keinen Blog…

backathon-new-logo

Aber jetzt hab ich einen, und diesmal bin ich selbst mit dabei! Das Thema „Berrylicious“ kam mir dabei sehr entgegen, denn ich liebe Beeren. Am liebsten einfach so zum Naschen, aber auch gern in Form von Nachtisch oder natürlich in Backwerken aller Art: Beeren sind einfach mit das Schönste am Sommer.

Und als ich dann letzte Woche in meinem Lieblings-Hofladen schwarze Johannisbeeren bekam, eilte ich sofort in die Küche, um daraus etwas leckeres zu kreieren: kleine Obsttörtchen, gefüllt mit Kompott aus schwarzen Johannisbeeren und verziert mit einer sommerlich-frischen Zitronencreme.

Cassistörtchen mit Zitronencreme

Cassistörtchen mit Zitronencreme (6 bis 7 Stück)

Kompott
250 g schwarze Johannisbeeren
150 ml Traubensaft (oder anderer Fruchtsaft)
2 gestrichene Esslöffel Speisestärke
4 Esslöffel Zucker
nach Belieben Vanillepulver

Teig
120 g Mehl (z. B. 80 g Dinkelmehl und 40 g Hafermehl; geht aber auch mit ganz normalem Weizenmehl)
2 gestrichene Teelöffel Backpulver
30 g Zucker
30 g Margarine
1 Prise Salz
1 Teelöffel Zitronenschale
1 Teelöffel Zitronensaft
1 Esslöffel Pflanzenmilch

Zitronencreme
50 ml Zitronensaft
3 Esslöffel Puderzucker
1/2 Teelöffel Agar-Agar
100 g Sojajoghurt
70 g aufschlagbare Pflanzensahne
1 Beutel Sahnesteif

Die Johannisbeeren waschen und 50 g davon beiseite stellen für die Dekoration. Die restlichen Beeren mit dem Traubensaft und dem Zucker aufkochen und kurz köcheln lassen, bis sie weich sind. Die Speisestärke mit etwas kaltem Wasser anrühren, zum Kompott geben, gut verrühren und das Ganze nochmals aufkochen lassen. Nach Belieben noch eine Prise Vanillepulver hinzufügen. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

Für den Teig alle Zutaten gleichmäßig verkneten.  Falls der Teig zu klebrig ist, noch etwas Mehl hinzufügen.

Backofen vorheizen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze).

Den Teig etwa 2 bis 3 mm dick ausrollen und Kreise mit etwa 10 cm Durchmesser ausstechen oder ausschneiden. Silikon-Muffinförmchen mit dem ausgestochenen Teig auslegen, dann das etwas abgekühlte Johannisbeerkompott auf die Förmchen verteilen. Im Backofen etwa 20 Minuten backen.

Törtchen komplett auskühlen lassen.

Für die Creme den Zitronensaft in einem kleinen Topf mit Puderzucker und Agar-Agar gut verrühren. Zum Kochen bringen und ein paar Minuten köcheln lassen. Etwas abkühlen lassen, dann nach und nach den Sojajoghurt unterrühren.

Die Pflanzensahne nach Anleitung mit Sahnesteif aufschlagen und vorsichtig unter die Joghurt-Zitronen-Creme unterheben. Die Creme für einige Stunden in den Kühlschrank stellen.

Auf die abgekühlten Törtchen mit einem Spritzbeutel Cremetupfen aufspritzen, mit den übrigen Beeren verzieren und servieren.

Advertisements

5 Gedanken zu „Cassistörtchen mit Zitronencreme

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s